Die Unternehmung

Philipp Walpen liess seine Autogarage 1970 im Handelsregister eintragen.

Mit der Übernahme der Marke LADA begann der Handel mit Neuwagen. 1973 wurde die Marke Renault übernommen. Mit der attraktiven französischen Marke steigerten sich die Neuwagenverkäufe.

1986 wurde aus der Einzelfirma eine Aktiengesellschaft, welche damals wie heute zu 100% in Familienbesitz der Familie Walpen ist.

1991 wurde mit der Unterzeichnung des Handelsvertrages mit Mercedes-Benz ein weiterer wichtiger Schritt getan. Die hochklassigen Produkte aus Deutschland runden unser Produktangebot mit der gehobenen Fahrzeugpalette ab.

Im Februar 2006 hat die Auto-Walpen AG die Zertifizierung erlangt. Damit stellen wir sicher, dass wir unsere Leistungen, unsere Fähigkeiten und unternehmensinterne Abläufe optimieren und erhöhen. Unser Engagement für die Umwelt, Arbeitssicherheit und für die Qualität steht an erster Stelle. Als Dienstleistungsbetrieb wollen wir den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen und sind deshalb stolz auf die Zertifizierung.

2007 übernimmt Martin Walpen die Geschäftsleitung der Auto-Walpen AG in Fiesch und die Verantwortung als VR-Präsident. Georges Walpen übernimmt als Stv. Geschäftsführer und Mitglied des VR die Leitung der
Carrosserie und des Lackierbetriebs.

Unsere technische Werkstatt erfüllt, ergänzt mit der Carrosserie und dem Lackierbetrieb, die höchsten Herstelleranforderungen. Wir schätzen uns glücklich, dass unsere Kunden aus dem
ganzen deutschsprachigen Wallis den Weg zu uns finden.

Das Unternehmen bietet heute 13 Arbeitnehmern/Innen eine sichere Arbeitsstelle. Davon sind
10 Vollzeitstellen, 1 Teilzeitstelle und 2 Lehrlinge.